Technische Umstellung beim Banking

Wir haben umgestellt...

Neue Funktionen für Sie!

 

  • Überweisungslimitänderung im Online-Banking

Ab sofort können Sie Ihr Überweisungslimit für Konten online ändern, bei denen Sie Kontoinhaber oder Mitkontoinhaber sind. Sie können die Limitänderung für online Überweisungen befristet oder unbefristet vornehmen.

      Maximales Überweisungslimit (Deutschland) 50.000,00 EUR
      Maximales EuroÜberweisungslimit 10.000,00 EUR
      Maximales Limit Auslandsauftrag 10.000,00 EUR

Bei Änderungen höher der o.g. Maximal Beträge, nutzen Sie bitte unseren Serviceauftrag "Änderungsauftrag tägliches Verfügungslimit".

 

  • TAN-lose Transaktionen für Kleinstbeträge bis 30 €

Ab sofort brauchen Sie im Online-Banking und in der VR-Banking App keine TAN mehr, wenn Sie Kleinstbeträge bis 30 € überweisen möchten.

Die Summe von TAN-losen Kleinbetragszahlungen darf 100 € nicht überschreiten und es dürfen maximal 5 TAN-lose Kleinbetragszahlungen durchgeführt werden. Danach erfolgt die Abfrage einer TAN.

Die betroffenen Bereiche im Überblick

Diese Bereiche waren betroffen

Durch unsere systeminternen Umstellungen ist es vorübergehend zu Einschränkungen in den folgenden Bereichen gekommen:

  • girocard (Debitkarte): Barverfügungen und bargeldloses Bezahlen mit der girocard sind für junge Kunden temporär nicht möglich.
  • SB-Geräte: Überweisungsterminals, Kontoauszugsdrucker und Geldautomaten stehen im genannten Zeitraum nicht zur Verfügung.
  • Online-Banking/Banking-Software/Online-Brokerage: stehen im genannten Zeitraum nicht zur Verfügung
  • Apps Online-Filiale bzw. Online-Filiale+: Die Apps können nicht mehr genutzt werden. Bitte nutzen Sie die aktuelle Version der VR-BankingApp.

Unser Online-Banking steht Ihnen in einer optimierten Optik und mit neuen Funktionen wieder zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Expertenhotline Online-Banking vom 25. März bis 05. April 2019

Unter 02324/ 901-185 stehen Ihnen unsere Experten für Fragen rund ums Online-Banking zur Verfügung.

Geänderte Funktionen am SB-Überweisungsterminal

Die frühere Funktion der "Umbuchung" entfällt. Umbuchungen zwischen eigenen Konten können künftig, wie alle anderen Überweisungen auch, unter dem Menüpunkt SEPA-Überweisungenauftrag erfasst werden.

Kontoauszüge

Elektronischer Kontoauszug in das Postfach

Erhalten Sie heute schon Ihre Kontoauszüge in Ihren Postkorb, so erhalten Sie auch den einmalig erstellten Auszug auf diesem Weg. Zukünftig erhalten unsere privaten Kunden Ihren elektronischen Kontoauszug automatisch zum Monatsende.  

Nutzer von Zahlungsverkehrsprogrammen

Bislang konnten Sie original Kontoauszüge im PDF-Format über Ihre Banking-Software zu jedem beliebigen Zeitpunkt abrufen. Dies ist ab dem 25. März 2019 nicht mehr möglich. Zukünftig erhalten unsere Privatkunden Ihre Kontoauszüge automatisch über ihre Banking-Software zum 30. eines Monats. Sofern Sie als Firmenkunde diese Funktion des Kontoauszugsabrufes über eine Banking-Software nutzen, erhalten Sie die Kontoauszüge wöchentlich (freitags). Bitte stellen Sie diese zeitliche Änderung in Ihrer Banking-Software um.

Firmenkunden, die die Banking-Software PROFIcash nutzen, können dies unter Tagesgeschäft-Datenübertragung -EKA Job Bearbeiten - nächste Ausführung (es muss ein Freitag sein)- Turnus 08 alle 7 Tage ändern.
Firmenkunden, die eine andere Software nutzen, wenden sich bitte an den Support ihres Softwareherstellers.

Kontoauszüge per Post

Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften.

Kontoauszüge am SB-Drucker

Das Vorgehen bei der Erstellung der Kontoauszüge über den Kontoauszugsdrucker ist nach der Umstellung leicht verändert.

Neu: Zukünftig schieben Sie Ihre girocard, wie gewohnt, in den Kontoauszugsdrucker. Es erfolgt anschließend der Druck der ersten 10 Blätter. Wenn mehr als 10 Blätter für einen Ausdruck vorgesehen sind, erfolgt ein Hinweis, dass noch mehr Auszugsblätter zum Ausdrucken vorhanden sind. Damit der Druck der weiteren Blätter fortgesetzt wird, müssen Sie die Karte erneut in den Kontoauszugsdrucker schieben.

Kunden mit einem Online-Zugang zum Girokonto empfehlen wir den Umstieg auf den bequemen elektronischen Kontoauszug.

Daueraufträge

Terminierte Aufträge (z.B. Daueraufträge), die auf den 23. oder 24. März 2019 terminiert sind, werden nach der Umstellung valutarisch korrekt gebucht.

Neue VR-BankingApp löst Apps Online-Filiale und Online-Filiale+ ab

Die bisherigen Banking-Apps Online-Filiale und auch Online-Filiale+ können nach unserer technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Für ein künftig noch komfortableres Mobile-Banking empfehlen wir Ihnen daher schon heute die aktuelle Version der kostenfreien „VR-Banking-App" zu installieren.

Wie kann ich von der Banking-App Online-Filiale+ auf die VR-BankingApp wechseln?

Um Ihnen den Wechsel auf die VR-BankingApp zu vereinfachen, bieten wir Ihnen eine sogenannte Datenmigration an. In der Banking-App Online-Filiale+ gibt es dazu unter "Einstellungen > VR-BankingApp" den Button "Kontodaten zur VR-BankingApp übertragen". Wenn Sie die VR-BankingApp bereits auf Ihrem Smartphone installiert haben, wird Ihnen ein Pop-up mit einem entsprechenden Hinweis angezeigt. Dadurch werden die in der Banking-App "Online-Filiale+" gespeicherten Bankverbindungen und Umsätze in die VR-BankingApp übertragen. So gehen Ihnen durch den Wechsel keine Daten verloren.

VR-BankingApp – Kreditkarten Alerts

Bitte aktivieren Sie ab dem 25. März 2019 erneut die Push-Funktion für Kreditkartentransaktionen über den Punkt Benachrichtigungen.

TAN-App "VR-SecureSIGN" wird "VR-SecureGo"

Falls Sie bereits das TAN-Verfahren "VR-SecureSIGN" (TAN per push Nachricht auf Ihr Smartphone) über unsere App nutzen, so müssen Sie sich ab dem 25. März 2019 die TAN-App "VR-SecureGo" über Ihren jeweiligen Store installieren. Eine ausführliche Anleitung zur Umstellung finden Sie hier.  

TAN-Erstellung mit TAN-Leser

Bei den automatischen Funktionen Sm@rt-TANoptic und Sm@rt-TANphoto ändert sich nichts.

Wir empfehlen Ihnen, auf das bequemere TAN-Verfahren Sm@rt-TANphoto umzusteigen.  

Änderung Online-Banking/Online-Brokerage nach technischer Umstellung

Seit Montag, 25. März 2019 können Sie Ihre Bankgeschäfte per Online-Banking noch einfacher erledigen. Neben einer veränderten Optik gibt es viele hilfreiche Funktionen, die Ihnen die Nutzung erleichtern. Das neue Online-Banking Ihrer Volksbank Sprockhövel eG ist jetzt noch übersichtlicher. Nachfolgend die Neuerungen auf einen Blick:

  • neues Design und neue URL zum Login,
  • neue Bezeichnungen/Auswahlmöglichkeiten beim Login,
  • Änderung bei PIN/TAN,
  • Änderungen bei Postkorb und elektronischem Kontoauszug,
  • neuer Prozess beim Service "Prepaid Handy aufladen",
  • neuer SMS-Infodienst,
  • Einsatz von Zahlungsverkehrsprogrammen
  • Expertenhotline vom 25. März bis 05. April 2019

Neue URL zum Login

Bitte beachten Sie, dass sich die URL für Online-Banking/Online-Brokerage geändert hat. Passen Sie Lesezeichen in Ihrem Browser entsprechend an. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, das Online-Banking/Online-Brokerage über unseren Internetauftritt (www.vbsprockhoevel.de) aufzurufen.

Neue Bezeichnungen/Auswahlmöglichkeiten beim Login

Bitte beachten Sie zudem, dass unterschiedliche Logins zum Online-Banking für Privat- und Firmenkunden zur Verfügung stehen. Der Loginbereich sieht ab dem 25. März 2019 anders aus. Zukünftig gibt es zwei unterschiedliche Logins, die verschiedene Funktionen beinhalten:

Login Konto/Depot

Diese Version richtet sich an alle Privatkunden sowie Nutzer unseres Brokerages. Hier stehen Ihnen alle wichtigen Funktionen wie z.B. SEPA-Überweisungen, Umsatzabfragen, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgaben usw. wie gewohnt zur Verfügung.

Login mit erweiterten Funktionen:

Hier stehen zusätzliche Funktionen, insbesondere für Firmenkunden und Vereine, zur Verfügung. Dazu zählen z.B. der Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von ZV-Dateien. Für die Nutzung ist unter Umständen eine zusätzliche Freischaltung erforderlich.  

Sofern Sie bereits heute Funktionen wie SEPA-Lastschriften oder ZV-Daten-Upload über unsere Homepage nutzen, sollten Ihnen diese Funktionen auch ab dem 25. März 2019 automatisch zur Verfügung stehen. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden sie sich bitte an Ihren Berater.

Für beide Logins nutzen Sie bitte weiterhin Ihre bisherigen Zugangsdaten, das heißt Ihre VR-Kennung oder Alias und Ihre PIN.

Aus VR-Kennung wird VR-NetKey

Die VR-Kennung wird zukünftig durch den VR-NetKey ersetzt. Den Alias können Sie weiterhin nutzen. Nach der technischen Umstellung teilen wir Ihnen Ihren VR-NetKey bei Ihrem ersten Login automatisch mit. Bitte notieren Sie sich diesen. Sie können Ihren VR-NetKey auch, nach der technischen Umstellung, unter dem Menüpunkt"Service - Online-Banking - Alias" einsehen. Sofern Sie keinen Alias nutzen, benötigen Sie den VR-NetKey für den Login und für die Registrierung der neuen TAN-App "VR-SecureGo".

Wir empfehlen, schon heute, eine Umstellung auf Login mit Alias. Ihr Berater hilft Ihnen gerne dabei weiter.

Übersicht Funktionen

Funktion

Login

             Konto/Depot                

Login

mit erweiterten Funktionen

Finanzübersicht
Umsatzübersicht
Postfach
Überweisungen / Sammelüberweisungen
Dauerauftrag
Rücklastschrift
TAN Verwaltung
PIN Ändern
Alias Verwalten
Online-Banking-Zugang sperren
Auslandüberweisungen
Freistellungsauftragsübersicht
Handy aufladen
Online-Brokerage
Verteilte Unterschrift (zwei Unterschriften)
Lastschrift / Sammellastschrift
Dateiverarbeitung (Upload) max. 100.000 Posten
SRZ-Freigabe
SEPA-Sammler bis maximal 7
Posten
bis maximal 1.000       Posten  

Anzeige des automatischen Timeout

Zukünftig wird die Endzeit eingeblendet.

Änderung bei fehlerhafter PIN-Eingabe

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der dann gültigen PIN) können Sie die Eingabe mit einer gültigen TAN bestätigen. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

Änderung bei fehlerhafter TAN-Eingabe

Wie bisher wird nach dreimaliger Falscheingabe der TAN das von Ihnen verwendete TAN-Verfahren gesperrt. Für die erneute Freischaltung ist je nach TAN-Verfahren ein anderer Weg notwendig:

Sie nutzen mobileTAN oder VR-SecureGo (bisher VR-SecureSIGN)

Die Entsperrung können Sie selbst vornehmen. Hierzu senden wir Ihnen automatisch nach drei Fehlversuchen einen Freischaltcode per Post zu. Im Online-Banking können Sie unter dem Menüpunkt "Service" - "TAN-Verfahren" mit diesem Freischaldcode selbst die Freischaltung vornehmen.

Sie nutzen ein Lesegerät für Sm@rtTANoptic oder Sm@rtTANphoto

Bitte informieren Sie uns, da eine Freischaltung nur durch uns direkt möglich ist. Für die Freischaltung benötigen Sie Ihre girocard und Ihr TAN-Lesegerät.

Bitte beachten Sie: Sofern Sie für zwei TAN-Verfahren (z.B. Sm@rtTAN und VR-SecureGo) freigeschaltet sind, werden nach 3-maliger Fehleingabe beide TAN-Verfahren gesperrt und müssen beide separat entsperrt werden!

Manuelle TAN Erzeugung

Bei Nutzung eines TAN-Lesegeräts und Erzeugung einer manuellen TAN beachten Sie bitte die neue Eingabelogik.

Bei der manuellen TAN-Erstellung mit Ihrem Sm@rtTAN-Leser ändern sich die einzugebenden Werte. Sie haben bei der Empfänger-IBAN bislang die Ziffern in Ihren TAN-Leser eingegeben, die Ihnen am Bildschirm angezeigt wurden. Zukünftig müssen Sie die mit „x“ markierten Stellen der Empfänger-IBAN eingeben.

Beispiel für die TAN-Eingabe durch manuelle Erstellung:

  1. Stecken Sie Ihre Chipkarte in den TAN-Generator.
  2. Je nach Gerät drücken Sie entweder die „TAN-Taste“ oder drücken Sie  „Menü“ und wählen den Menüpunkt „1 – TAN manuell“.
  3. Geben Sie den Start-Code (209xxxxx) ein und drücken Sie „OK“.
  4. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Leserdisplay und drücken Sie „OK“.
  5. Geben Sie die mit „x“ markierten Stellen der Empfänger-IBAN DExx123456789012xxxx ein und drücken Sie „OK“.
  6. Geben Sie den Betrag ein und drücken Sie „OK“.
  7. Geben Sie die TAN im Banking ein und klicken Sie auf „Ausführen“.

Änderungen bei Postkorb und elektronischem Kontoauszug

Zukünftig heißt der Postkorb dann Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Wir empfehlen Ihnen, die Nachrichten aus Ihrem Postfach regelmäßig auf Ihrem Computer zu speichern, da diese im Postfach nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden.

Neuer Prozess beim Aufladen Ihres Prepaid-Handys

Bisherige Daueraufträge zum Aufladen des Guthabens Ihres Prepaid-Handys werden nach der technischen Umstellung nicht weiter ausgeführt. Zukünftig können Sie das Guthaben Ihres Prepaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte) aufladen.

Neuer Service für Benachrichtigungen

Bitte beachten Sie, dass der bisherige SMS-Infodienst nach unserer technischen Umstellung nicht mehr zur Verfügung steht. Sie können sich mit dem neuen Service für Benachrichtigungen aus dem Online-Banking jedoch wie gewohnt automatisch per SMS über Kontostand, Umsätze und Nachrichten im Postfach informieren lassen. Alternativ können Sie sich über Nachrichten im Postfach per E-Mail informieren lassen. Den Service für Benachrichtigungen können Sie im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen" wieder neu einrichten.

Anzeige-Text ausgeführte Überweisung

Bisher wurde "Überweisung wurde am 05.12.2018 um 16:02 Uhr ausgeführt„ angezeigt.

Zukünftig wird „Verwendete TAN 123456“ "Ihren Auftrag haben wir entgegengenommen„ angezeigt.

Umsatzexport

Zukünftig werden bei dem Umsatzexport alle Umsatzdaten mit Zahlen ohne Vorzeichen
angezeigt. Die Kennzeichnung, ob es sich um eine Abbuchung oder Gutschrift handelt erfolgt
über das Kennzeichen in einer extra Spalte mit S (Soll) und H (Haben). Bitte stellen Sie Ihre weiterverarbeitende Software darauf um.

Zukünftig ist im Login mit erweiterten Funktionen auch ein Export als MT940-Datei und Camt53 möglich.

Anzeige Saldo nach jedem Umsatz

Zukünfig ist diese Spalte in der Umsatzansicht nicht mehr vorhanden.

angekündigte Lastschriften/Lastschriftrückgabe

Zukünftig erhalten Sie über den Reiter "Lastschriftrückgabe" Einsicht in die angekündigten Lastschriften. Dort können Sie dann auch noch nicht verbuchte Lastschriften zurückgeben.

Zusätzlich können Sie im Login mit erweiterten Funktionen über den Reiter Konten
& Disposition -> Dispositionsübersicht noch nicht verbuchte Lastschriften einsehen
("Vormerkposten")

Expertenhotline Online-Banking vom 25. März bis 05. April 2019

Unter 02324/ 901-185 stehen Ihnen unsere Experten für Fragen rund ums Online-Banking zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am 28. März 2019.